Einmal rund um den Chiemsee

Die meistgefahrene Route im Chiemgau ist sicherlich die knapp 60 Kilo­meter lange Runde um den Chiemsee, die auf einem großen Teil der Strecke nah am Ufer verläuft und keine Steigungen enthält. Am besten für eine Chiemseeumrundung eignen sich die Vor- und Nachsaison o­der, in den Sommermonaten, der frühe Morgen. Auf dem Weg liegen lauschige Badebuchten ebenso wie Fischhütten, Biergärten und Cafés. Wer abkürzen möchte, kann im Sommerhalbjahr wahlweise den Rad­- und Wanderbus „Chiemseeringlinie“ oder bei entsprechendem Platzan­gebot einen der Chiemseedampfer nutzen. Fester Begleiter auf der Runde ist das Panorama auf See und Voralpen, hier der Blick von Gstadt aus zur Fraueninsel.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter