Wo es die 7 schönsten Schanigärten in München gibt

Café Lozzi
Der Schanigarten von Café Lozzi gleicht einem Märchen Bazar; Foto: Olivia Keiko

Die Schanigärten sprießen aus jeder Ecke und beleben Münchens Straßen. Die Gebete der Gastro wurden erhört und die Schanigärten dürfen fortan jedes Jahr aufgebaut werden. Man sieht sie besonders oft in den Stadtvierteln Haidhausen, Schwabing, Glockenbachviertel und im Westend. Im gemütlichen Außenbreich speist man auch besonders gut. Wir zeigen Ihnen 7 schöne Schanigärten, in denen Sie einkehren können.

Vesperia
1

Vesperia

G’vespert wird im Schlachthofviertel!
Seit 1. März 2015 hat im Schlachthofviertel in der Schmellerstraße 4 die Vesperia eröffnet. Esslokal und Bar zugleich hat die Vesperia ihren Namen von der gleichnamigen schwäbischen Vesper. Früher als Synonym für die Zwischenmahlzeit hat sich die Vesper mittlerweile zur vollwertigen Mahlzeit gemausert. Und das ist auch das Motto der Vesperia. Satt sollst werden, gemütlich soll’s sein und dazu gehören natürlich auch gute Drinks. Pasta oder Salate mit vielerlei Zutaten, von Nüssen, über Rinderfetzen, Kartoffelgratin oder Käsebällchen, von Lumpis Lieblingsvesper über die Fesche Maid Vesper bis hin zur Thaddäus Troll Vesper gibt es rund ein dutzend Variationen. Die Burger, einmal klassisch, ein Hühnchenburger und der Veggielizious Burger mit Kartoffelschnitzen oder Süsskartoffelpommes sind bereits legendär! Dazu gibt es Bier aus Maisach, guten Wein und neben den Klassikern auch selbstkreierte Cocktails wie den Tirolimo oder den Woid Fizzler. Gemütliche Atmosphäre, angenehmes Licht und perkekt für den Sommer in dem neuen Schanigarten!

Foto: Vesperia

München72
2

München72

Der kunterbunte und brandneue Schanigarten des München 72 ist mit unterschiedlichen Retro-Möbel, farbenfrohen Sonnenschirmen und prächtigen Blumen ausgestattet. Die bunte Oase liegt direkt am Holzplatz, mitten im Herzen des Glockenbachviertels. Hier bekommen Sie alles was Sie sich wünschen, Essen, Trinken und eine gute Zeit! Nicht nur an warmen Sommerabenden, sondern auch Vormittags am Wochenende, sollten Sie vorbeischauen. Denn da erwartet Sie ein üppiges Sportlerfrühstück.

Foto: München72

Café Lozzi bei Nacht
3

Café Lozzi

Das Café Lozzi im Glockenbachviertel ist seit dem Erbau seines Schanigarten wohl kaum zu übersehen und eine wahre Augenweide. Die Liebevoll eingerichteten Sitzflächen laden zum verweilen ein. Denn so gemütlich wie hier wird’s nimmer! Die Sitzecken sind mit bunten Kissen bestückt und über den Köpfen der Gäste erleuchten angebrachte Deckenlampen die Sommerabende. Die Lichterketten, die Café und Schanigarten miteinander verbinden runden den Wohlfühleffekt nochmal ab. Doch nicht nur das Äußere sondern auch das Innere! Und Café Lozzi ist ebenso von außen, als auch von Innen ein wahrer Hingucker.

Foto: Olivia Keiko

Lollo Rosso Schanigarten
4

Lollo Rosso

Im Lollo Rosso sitzt man wie in einem gemütlichen Garten am See. Nur vielleicht ohne See. Aber dafür umso gemütlicher. Der Schanigarten besteht aus Holz und kleine Blumentöpfe verzieren die Terasse. Oben an der Fassade dürfen natürlich auch die Lichterketten nicht fehlen. Die Stühle sind mit Sitzkissen bestückt, damit man es auch bis in die späten Stunden noch bequem hat. Hier erwarten Sie kulinarische Gerichte mit mediterraner Küche im „Bavarian Style“. Auch das Frühstück sollten Sie keinesfalls verpassen.

Foto: Lollo Rosso Bistro Caffè Bar

Le Florida
5

Le FLorida

Das Le Florida in der Maxvorstadt bietet einen gemütlichen Schanigarten an. Die Lichterketten über den Tischen und Stühlen beleuchten die Straßen. Die weißen Zaunsäulen, Blumenkasten und die geflochtenen Stühle geben einem das Gefühl, dass man seine Sommerabende nirgendwo anders verbringen sollte als hier. Hausgemachte Burger, ausgefallene Salate und aromatisches Curry können Sie im Le Florida bestellen. Internationale und leckere Küche, reduziert auf das Wesentliche: den Geschmack. Unkomplizierte Leckerbissen mit dem gewissen Extra.

Foto: Le Florida

Pepenero Schanigarten
6

Pepenero am Lehel

Der Schanigarten des Pepenero am Lehel ist durch seine beachtliche Größe kaum zu übersehen. Der überdachte Außenbereich schützt vor Sonne und Regen und durch die Glasfront, kann man in die herrliche Inneneinrichtung des Restaurants sehen. Mit seiner authentischen und ehrlichen Küche verwöhnt das Pepenero seine Gäste seit über zehn Jahren mit einer großen Auswahl an Antipasti, Pizze, Paste, Dolci, erlesenen Weinen und italienischem Kaffeegenuss. Ob mittags oder abends, das Pepenero ist die Adresse in München für gute italienische Küche, inklusive Dolce Vita und mediterranem Lebensgefühl.

Schanigärten München
7

Nepal Haus

Der Schanigarten des Nepal Haus in Haidhausen ist ganz simple gehalten. Holzpaletten dienen als Fassade und bunten Fahnen erinnern an die Gebetsflaggen des Buddhismus. Denn für Gläubige heißt es, dass die Gebete auf den Flaggen mit dem Wind in den Himmel gelangen um dort erhört zu werden. Im Nepal Haus gibt es traditionelle nepalesische Gerichte. Ihre Küche lebt von frischen Zutaten und einer Vielzahl an Gewürzen. Neben Fleisch- und Fischgerichten bieten sie viele traditionelle vegetarische sowie vegane Gerichte.

Foto: David Brugmann

Wenn Sie mehr über die Schanigärten lesen wollen, finden Sie hier einen weiteren Artikel dazu.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email