Feines Lachs- und Thunfischtatar mit zweierlei Marinade

Lachs- und Thunfischtatar
Köstlich und gesund: Frisches Lachs- und Thinfischtatar mit zweierlei Marinaden

Zubereitung

Lachs und Tunfisch für eine halbe Stunde in den Tiefkühler geben und anfrieren lassen. Die Chilischote entkernen und wie auch den Knoblauch fein würfeln. Die beiden Eigelb zusammen mit dem Zucker und 1/2 EL Senf kräftig schaumig schlagen. Das Rapsöl unter ständigem Rühren zufügen, bis eine cremige Masse entsteht. Chili und Knoblauch hinzufügen und pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Limettensaft und je nach Geschmack etwas Chilipulver abschmecken. Die fertige Chilimayonnaise kühl stellen.

Sesamsamen in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Herausnehmen und beiseite stellen. Avocado halbieren, entsteinen und schälen. Fruchtfleisch klein würfeln. Mit Salz, Pfeffer und etwas Limettensaft würzen. Frühlingszwiebeln waschen und in feine Röllchen schneiden. Koriander waschen und die Blätter abzupfen. Nun für die Marinade des Lachses Hoisin-Sauße, Sesamöl und Sojasauße vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken und kühl stellen.

Thunfisch und Lachs waschen, trocken tupfen und mit einem sehr scharfen Messer in kleine Würfel schneiden. Den Lachs anschließend mit der vorbereiteten Marinade würzen, die Avocadowürfel, Koriander und Sesamsamen hinzugeben und vermengen und abschmecken.

Das Thunfischtatar wird mit der Chilimayonnaise und den Frühlingszwiebeln vermengt und abgeschmeckt.

Zum Anrichen auf den Tellern das Tramezzinibrot mithilfe von Ganierringen ausstechen und jeweils mit dem Lachs- und den Thunfischtatar befüllen. Etwas Ingwer, Wasabipaste und Sojasoße nach Bedarf runden dieses leckere Gericht ab.

Zutaten für Lachs- und Thunfischtatar

Zutaten

200 g Thunfisch im Stück (Sushiqualität)
200 g Lachs im Stück (Sushiqualität)
1 Stück Chilischote (scharf)
1 Knoblauchzehe
2 Eigelb
1 1/2 EL Zucker
1/2 EL Senf
100 ml Rapsöl
Meersalz
schwarzer Pfeffer
Saft von 1 Limette
4 EL Sesamsamen 
1 reife, jedoch feste Avocado 
3 Stangen Frühlingswiebeln
1/3  Bund frischer Koriander
4 EL Hoisin-Sauce
4 EL Sesamöl
Sojasoße
1/3 TL Wasabipaste 
etwas eingelegter Ingwer und Kropuk als Beilage, Tramezzini-Brotscheiben zum Anrichten

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email