Schwarzer Reis und Gebackene Auberginen mit Granatapfelsirup (vegan)

Schwarzer Reis und gebackene Aubergine

Schwarzer Reis ist nicht nur ein modischer Gag – er ist reich an Ballaststoffen und Antioxidantien und schmeckt außerdem lecker. Wenn man die Auber­ginen langsam bäckt, werden sie butterweich und der süßsaure Granatapfelsirup bringt alles stimmig zusammen.

Zubereitung

Den Ofen vorheizen auf 200°C, Gas Stufe 6.

Einen Bräter mit Backpapier auslegen und die 4 Auberginenhälften nebeneinander hineinlegen. Das Fruchtfleisch mit einem scharfen Messer kreuzweise einritzen, dabei aber die Haut nicht verletzen. In einer kleinen Schüssel Olivenöl, Granatapfelsirup und Kreuzkümmel vermischen, anschließend die Auberginen mit der Hälfte der Mischung großzügig bepinseln. Die andere Hälfte für später aufbewahren. Die Sesamsamen darüberstreuen und den Bräter für 20 Minuten in den Ofen schieben.

Währenddessen den Reis nach Packungsanleitung ­kochen (normalerweise etwa 45 Minuten köcheln).

Nach 20 Minuten sollten die Auberginen allmählich weich werden und zusammensacken. Den Bräter aus dem Ofen nehmen und die Auberginenhälften mit der restlichen Öl-­Mischung bepinseln, dabei auch Risse nicht auslassen. In den Ofen zurückschieben und weitere 40 Minuten backen, dabei die Hitze auf 170°C, Gas Stufe 3 reduzieren.

Wenn der Reis gekocht ist, abgießen und einige Minuten ausdampfen lassen, dann in eine große Schüssel geben. Pistazien, Cranberrys, Petersilie, Dill und Granatapfelkerne hinzufügen. Das zusätzliche Olivenöl und den Zitronensaft darüberträufeln. Abschmecken und alles gut vermischen. Auf einer Platte anrichten.

Die Auberginenhälften aus dem Ofen nehmen und auf dem Reis verteilen. Mit Joghurtklecksen garnieren, mit Granatapfelsirup beträufeln und mit Sumach bestreuen. Mit Dill und Zitronenschale garnieren und sofort servieren.

Zutaten

2 große Auberginen, der Länge nach halbiert
3 EL Olivenöl
1 EL Granatapfelsirup
½ TL Kreuzkümmel
½ TL Sesamsamen
150 g schwarzer Reis
60 g Pistazien, grob gehackt
100 g getrocknete Cranberrys
2 TL glatte Petersilienblättchen, grob gehackt
2 TL Dill, grob gehackt
100 g Granatapfelkerne
2 EL Olivenöl extra vergine
1 Zitrone, Schale und Saft
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zum Servieren

100 g griechischer Joghurt
2 EL Granatapfelsirup
1 EL Sumach
1 kleine Handvoll frischer Dill

Schwarzer Reis und Gebackene Aubergine ist nicht genug? Für den kleinen Hunger gibt es hier das beste Käsegebäck zum ausprobieren. Aber Vorsicht, das Gebäck hat einen hohen Suchtfaktor!

Fotos: Big Salads: Catherine Frawley © Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern

BUCHTIPP:

Big Salads

Gemeinsam mit Familie und Freunden am großen Tisch Platz nehmen, bis in die Nacht hinein reden und dabei zusammen essen und genießen. Das ist gelebte Gastfreundschaft und steht im Mittelpunkt von Kat Meads erstem eigenen Kochbuch. Die Autorin zeigt in 60 fantasievollen Rezepten, zum Teil mit veganen und vegetarischen Varianten, wie ein Salat zu jeder Jahreszeit zur gesunden und gehaltvollen Hauptspeise wird. Serviert werden die Salate ganz einfach in einer großen Schüssel oder auf einem großen Teller, der dann in der Mitte des Tisches seinen Platz findet – denn so geht Gastfreundschaft heute!

Jan Thorbecke Verlag
ISBN: 978-3799513388, 22 Euro

Schwarzer Reis und gebackene Aubergine: Big Salads - Kat Mead

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter