Waldseilgarten Natrun am Prinzenberg oberhalb Maria Alm

Klettergarten in Maria Alm; Hochparcours
Sicher unterwegs in luftiger Höhe – mit einer Aussicht die begeistert

Bereits seit 2009 betreibt die Alpin- und Skischule Markus Hirnböck, den Waldseilgarten Natrun in Maria Alm. Das ursprüngliche Gelände des Waldseilgarten Natrun 2009-2018 war von der TOM Almhütte aus gesehen ca. 300 Meter talwärts gelegen. Durch die Umgestaltung der Skipisten und Skilifte musste  der schöne Waldseilgarten weichen. Doch im Gipfelbereich des Natrun, direkt unterhalb des Speicherteiches fand sich rasch optimales Gelände mit perfektem Baumbewuchs zur Neugestaltung des beliebten Hochseilparks.  Sämtliche Planungs- und Bauarbeiten wurden vom Team der Alpin- und Skischule Markus Hirnböck durchgeführt, das natürlich von seinen langjährigen Erfahrung profitierte. Bei der Auswahl der Baumaterialien und des Sicherungssystems ging man ebensowenig Kompromisse ein, wie beim Spaßfaktor.  So entstanden in 6 Parcours 62 abwechslungsreiche, lustige und spannende Übungen. Natürlich mit langen Seilrutschen und dem „Freefall“ als Höhepunkt im Gipfelstürmer Parcours. 

Klettergarten in Maria Alm
Die Besucherzahl wird vom Team reguliert, damit Wartezeiten und Staus vermieden werden
Klettergarten in Maria Alm
Das ZAZA2 System von Coudou Pro ist sehr benutzerfreundlich, wartungsarm und absolut sicher zu bedienen

Viel Abwechslung im Waldseilgarten

Der Sprung aus 13 Metern Höhe mit der grandiosen Aussicht auf Maria Alm und Saalfelden ist selbst für das Team noch immer etwas Besonderes. Die kleinsten Besucher dürfen kostenlos im „kleinen Prinzenwald“ zwischen den Bäumen turnen. dieser Parcours ist ein Waldspielplatz, die Plattformen befinden sich in Absprunghöhe, hier wird ohne Sicherungssystem geklettert. Kinder ab 4 Jahren können bereits mit eigener Sicherung im „Prinzessinnen“ Parcours klettern. Das nächste Level, der „Hochkönigin“ Parcours, ist zwischen 3 und 8 Metern hoch, gefolgt vom „Hochkönig“ Parcours, der über die 9 Meter hohe Kletterwand erreicht wird. Der „Gipfelstürmer“ Parcours ist eine Mischung aus Spaß und Adrenalin. Lange Flying Fox/ Seilrutschen führen zum finalen freien Fall.  Das Trainerteam bemüht sich auf jeden Besucher individuell einzugehen und unsere Gäste so optimal auf die Anforderungen des Klettergartens vorzubereiten. Der „Einschulungsparcours“ ist lustig und spannend gebaut, so macht schon der Einstieg Spaß. Während die Kletterfreunde selbstständig in den Parcours unterwegs sind werden sie dennoch permanent von den Trainern aufmerksam betreut, beobachtet, motiviert und gegebenenfalls unterstützt. Hilfreiche Tipps und Tricks von den Trainern helfen oft über kleinere Unsicherheiten oder Schwierigkeiten hinweg, ohne über die Maßen einschränken zu müssen. Diese umfangreiche Betreuung wird sehr geschätzt. Die Symbiose aus optimaler Bauweise, perfekter Betreuung und dem Sicherungssystem ermöglicht uns einen reibungslosen Betrieb des Waldseilgarten Natrun. Das Material für weitere Parcours ist schon bestellt, denn es gibt viele Ideen für weitere spannende Übungen, die die Alpin- und Skischule Markus Hirnböck umsetzen möchte.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter