Baden und Wandern am urigen Geroldsee bei Garmisch

Wandern und Baden am Geroldsee
Zwischen Mittenwald und Garmisch Partenkirchen liegt der Geroldsee in traumhafter Alpenkulisse

Der urige Geroldsee liegt in der Nähe der deutschen Alpenstraße, auf dem Weg von Mittenwald nach Garmisch-Partenkirchen. Bei den Einheimischen ist der naturbelassene Geroldsee auch als Wagenbrüchsee bekannt. Umgeben von Wald und Bergwiesen in der Landschaft bei Krün, glitzern die sanften Wellen in der Sonne, während sich im Hintergrund das Alpenpanorama aus Zugspitze, Karwendel und Soiernspitze majestätisch aufbaut. Ein wahres Postkartenidyll! Am Westufer lädt eine Liegewiese mit Steg zum Verweilen ein, weitere Badestellen finden sich am Süd- und Ostufer des Geroldsees – auch wenn die örtlichen Bauern eine kleine Eintrittsgebühr verlangen, sollte man sich nicht abschrecken lassen: Die Ruhe, die man hier erleben darf, ist unbezahlbar und es gibt auch einen Wanderweg rund um den See. Starten kann man im Ort Gerold, am Eingang gibt es einige Parkmöglichkeiten, aber bitte mit dem Auto nicht weiter in das kleine Dorf mit den Bauernhöfen einfahren.

Wer sich richtig gern auspowern möchte und lieber mal eine Radtour ausprobieren will, sollte unbedingt eine Runde um den Chiemsee mit dem Fahrrad machen.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter